schlackern


schlackern
schlackernv
\
1.impers=durcheinanderregnenundschneien.Gehörtzugerm»slak=matt,schlaff«undbeziehtsichaufdieaufgeweichtenWege.Norddundmitteld,1700ff.
\
2.intr=schlenkern,schlottern,wackeln.1700ff.

Wörterbuch der deutschen Umgangssprache. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • schlackern — V. (Oberstufe) einen Körperteil o. Ä. ungleichmäßig hin und her bewegen (ND) Synonym: schlenkern Beispiel: Das Kind schlackerte mit den Armen und warf dabei aus Versehen eine Vase vom Tisch …   Extremes Deutsch

  • schlackern — schlạ·ckern; schlackerte, hat geschlackert; [Vi] nordd; 1 mit etwas schlackern etwas lose hin und her bewegen <mit den Armen, Beinen schlackern> 2 jemandem schlackern die Knie jemand hat große Angst || ID ↑Ohr …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • schlackern — a) sich hin und herbewegen, pendeln, schlenkern, schwingen. b) schlottern. c) hin und herschwingen, schlenkern, schwenken, schwingen; (ugs.): rudern. * * * schlackern:1.⇨schlenkern(1)–2.mitdenOhrens.:⇨staunen(1) schlackern→schlottern …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • schlackern — rumpeln; klirren; scheppern; rattern; klappern; rappeln * * * schlạ|ckern 〈V. intr.; hat〉 1. schlenkern, schlottern, wackeln 2. 〈nddt.〉 = schlacken2 ● mit den Ohren schlackern 〈fig.; umg.〉 sehr überrascht, erstaunt, äußerst beeindruckt sein; mit …   Universal-Lexikon

  • schlackern — schlackern1 Vsw regnen und schneien zugleich per. Wortschatz ndd. (16. Jh.) Stammwort. Schlackerwetter usw. sind Weiterbildungen zu der unter Schlack besprochenen Sippe. deutsch s. Schlack schlackern2 Vsw schlenkern, wackeln (in mit den Ohren… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • schlackern — 1schlạ|ckern (landschaftlich für schlenkern); ich schlackere; mit den Ohren schlackern   2schlạ|ckern (norddeutsch für nass schneien); es schlackert …   Die deutsche Rechtschreibung

  • schlackern — 1schlackern: Das nordd. Wort für »regnen und schneien zugleich« (daher Schlackerwetter, mnd. slacker) steht neben gleichbed. frühnhd. schlacken, mnd. slaggen und dem Substantiv Schlack »breiige Masse; Schmutzwetter« (mnd. slagge; entsprechend… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Mit den Ohren schlackern —   Das Verb »schlackern« meint »hin und her schlagen«. Die umgangssprachliche Wendung, die im Sinne von »äußerst überrascht sein« gebraucht wird, könnte sich darauf beziehen, dass man den Kopf schüttelt, wenn man von etwas überrascht wird: Du… …   Universal-Lexikon

  • schlenkern — 1. a) hin und herbewegen, hin und herschwingen, schaukeln, schwenken, schwingen; (ugs.): baumeln [lassen], rudern; (nordd., westmd.): schlackern. b) hängen, sich hin und herbewegen, pendeln, schlottern; (ugs.): schlabbern, schlappen; (landsch.):… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Schlackig (2) — 2. Schlackig, er, ste, adj. et adv. welches besonders in Niederdeutschland üblich ist, wo man ein anhaltendes Regenwetter, ein schlackiges oder schlackeriges Weiter zu nennen pflegt. Eben daselbst ist schlackern nicht nur lange und anhaltend… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.